Abstracteinreichung

Die Abstracteinreichung ist geschlossen.

Die Kongresspräsidenten laden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, mit der Einreichung eines Abstracts zum wissenschaftlichen Programm beizutragen. Alle Beiträge zu klinischen Studien, experimenteller Forschung und Kasuistiken sind willkommen. Auch aktuelle Projekte, die bereits auf Tagungen internationaler oder spezieller Fachgesellschaften präsentiert wurden, können unter Fokussierung auf die gesamte deutschsprachige Kinder- und Jugendmedizin als Abstract eingereicht werden. Geeignete Abstracts werden als Vorträge in thematisch passende Symposien aufgenommen.

DGKJ

  • Chronische Erkrankungen
  • Versorgungslandschaften
  • Perinatale Einflüsse auf die Gesundheit des Kindes
  • Neonatologie und Intensivmedizin
  • Kardiologie
  • Nephrologie
  • Hämato-Onkologie
  • Infektiologie und Immunologie
  • Gastroenterologie
  • Endokrinologie, Diabetologie und Stoffwechselerkrankungen
  • Neuropädiatrie
  • Rheumatologie
  • Verschiedenes

DGSPJ

  • Cerebralparesen
  • Diagnostik und Behandlung von Entwicklungsstörungen
  • Migrantenmedizin
  • Schmerztherapie und Palliativmedizin
  • Sozialpädiatrie/Sonstiges

DGKCH

  • Science slam
  • Der akut erkrankte Säugling
  • Fetalchirurgie
  • weibliche Genitalfehlbildungen
  • Jungensprechstunde
  • Varia
  • Der besondere Fall: Kurzvorstellungen => Poster

BeKD

  • Frühe Hilfen und Kinderschutz
  • Chronisch kranke Kinder und Jugendliche
  • Strukturanforderungen in der Neonatologie – Herausforderungen im täglichen Alltag

 GPR

Wissenschaftlichen Sitzungen der GPR – Schwerpunkte:

  • Strahlenschutz
  • Neue technische Entwicklungen
  • Freie Themen
  • Der besondere Fall: Kurzvorstellungen => Poster

Interdisziplinäre Sitzungen:

  • GPR trifft Neonatologie: Bronchopulmonale Dysplasie, Lungensonographie
  • GPR trifft Onkologie: Abdominelle Neuroblastome im Kindes- und Jugendalter
  • GPR trifft Kinderchirurgie: Der akut erkrankte Säugling, Science-Slam

 

Mögliche Präsentationsarten
Poster oder Vortrag

Veröffentlichung
Alle angenommenen Abstracts werden als zitierfähige Beilage zur Monatsschrift Kinderheilkunde veröffentlicht. Voraussetzung hierfür ist die unbedingte Einhaltung der Formatvorgaben sowie die termingerechte Einreichung des Beitrags. Mit der Einreichung eines Abstracts erklärt der Autor sein Einverständnis zur Veröffentlichung.

Abstractgestaltung
Die Abstractgestaltung sollte strukturiert und mit folgender Gliederung erfolgen: Hintergrund, Fragestellung, Material und Methoden, Ergebnisse, Diskussion oder Schlussfolgerung (soweit möglich und sinnvoll). Der Abstracttext darf nicht mehr als 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen umfassen. 

Abstract-Sprache
Deutsch

Bei Fragen oder Unklarheiten erreichen Sie uns per E-Mail:
julian.geoerge@mcon-mannheim.de

Auswahl
Alle eingereichten Abstracts werden von unabhängigen Fachgutachtern bewertet. Die wissenschaftlichen Komitees der jeweiligen Fachgesellschaften entscheiden basierend auf der Gutachter-Bewertung über die Annahme der Beiträge. Die Autoren werden im Juni 2017 benachrichtigt.

Preise

Im Rahmen der Jahrestagungen werden von den teilnehmenden Gesellschaften verschiedene Preise und Stipendien vergeben:

DGKJ:
Adalbert-Czerny-Preis
Selma-Meyer-Dissertationspreis
Posterpreise

DGSPJ:
Posterpreis
Preis Transkulturelle Pädiatrie

DGKCH:
Posterpreise

BeKD:
Antonie-Zerwer-Ehrenmedaille

GPR:
Wissenschaftspreis Preis für Innovative Lehre und Ausbildung

Detaillierte Informationen zu den zu vergebenden Preisen und Stipendien der Gesellschaften sind auf der Kongresswebseite www.dgkj2017.de verfügbar.